Weihnachten 2014

Spende anstatt Geschenke

EKUPAC verzichtet auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und Geschäftspartner und unterstützt statt dessen Projekte in der Region Köln.

Die Kölner Klinikclowns und das Höviland.

Seit 5 Jahren ist es nun schon bei EKUPAC Tradition, auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und Geschäftspartner zu verzichten und statt dessen soziale Projekte in Köln und der Region zu unterstützen – in diesem Jahr die Kölner Klinikclowns und das Höviland.

Der Verein „Kölner Klinikclowns e.V.“ (ehemals „KiKK e.V.“) wurde 1995 von Kölner KünstlerInnen gegründet. Seither erobern die Akteure die Herzen der Menschen in Gesundheitseinrichtungen. Sie sind vertreten auf Kinderstationen zahlreicher Krankenhäuser in NRW und finden Lob und Anerkennung bei Ärzten und Pflegepersonal. Auch in Senioreneinrichtungen und überall dort, wo Clowns in Gesundheitseinrichtungen gebraucht werden, sind sie vor Ort. Bei den Einsätzen am Krankenbett schaffen sie clownesk einen Spiel-Raum für Kreativität, Lebensfreude und den spontanen Umgang mit den Sorgen und Nöten der kleinen und großen Patienten und Bewohner. Lachen mit den Clowns bedeutet Ablenkung von Schmerzen, Angst und Heimweh und bringt stattdessen Spaß und Freude ins Haus.

Eine große Stadt entsteht  – ein Land gar. Es macht Platz für über 500 Kinder. HöVi-Land – das Kinderland.   Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren machen hier Ferien. Deutsche Kinder, ausländische Kinder, behinderte Kinder, clevere Kinder, schnelle Kinder, langsame Kinder, liebe Kinder, anstrengende Kinder. Eben HöVi-Kinder. Eine bunte Mischung.   HöVi-Land ist ihr Land. Es ist ihr Eigentum. Hier ist Platz für sie. Für ihre Träume. Für das, was sie vermissen. Für das, was sie brauchen. HöVi-Land ist Kinderland.   Wenn die Sommerferien beginnen, bleibt in HöVi ein Viertel zu Hause.